zur Startseite

Brot backen wie in der Antike

Mehrere Termine

Wie haben die Römer ihr delikates Brot zubereitet? Um das zu demonstrieren, werden die Öfen der antiken Küche der Römischen Villa Borg  befeuert. An diesen Tagen können die Besucher dem Sklaven beim Brotbacken über die Schulter schauen oder sogar beim Getreidemahlen an der römischen Mühle selbst Hand anlegen.

Brot backen wie in der Antike Brot backen wie in der Antike

Brot backen wie in der Antike

Brot war die traditionelle Beilage zu allen römischen Gerichten. Besonders stilecht und köstlich wird es aber mit selbstgebackenem Brot nach Art der Römer. Der römische Back- und Kochsklave feuert die Öfen an, erläutert die Verwendung der verschiedenen Getreidesorten und deren Anbau, zeigt die Arbeitsschritte vom Ansetzen bis hin zum Formen und Einschieben des Teiges und gibt so allerlei Tipps, zum Beispiel wie man das Brot mit Gewürzen, Kräutern und Honig verfeinert. Die im Steinofen gebackenen Brote und Brötchen können gekauft werden sowie eine Mehlmischung nach römischer Rezeptur zum Nachbacken im eigenen Ofen.

Die Backvorführungen findenin der Regel jeweils am ersten und dritten Freitag im Monat von März bis Oktober statt, in der Zeit von 14:30 Uhr bis 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist wird empfohlen. 

Die Kosten sind im Eintrittspreis der Villa enthalten.

Termine für 2019 werden rechtzeitig bekanntgegeben.