zur Startseite

Glasofenexperiment

Die hier rekonstruierten römischen Glasöfen und die dazu gehörigen Projekte sind die ersten ihrer Art in Deutschland. Das Projekt beinhaltet neben der experimentalarchäologischen Rekonstruktion von zunächst einem Glasofen (GO Borg 1) auch einen Kühlofen (KO Borg 1) nach römischem Vorbild.

...

Die römische Glashütte der Villa Borg ist wieder in Betrieb

13. bis 16. Juni 2019

Vom 13. bis 16. Juni 2019 werden im Archäologiepark Römische Villa Borg wieder Gläser unter den begeisterten Blicken der Besucher am rekonstruierten römischen Glasofen geblasen und geformt.

Die römische Glashütte im Archäologiepark Römische Villa Borg

Seit 1986 wird auf dem Gelände des Archäologieparks Römische Villa Borg ausgegraben. Da bei den Grabungen immer wieder Fragmente eines Glasschmelzofens, Rohglasbrocken und Produktionsabfall aus der Glasverarbeitung gefunden wurden, war dies Grund genug, im Jahr 2013 eine Glashütte nach dem römischen Befund aus Trier «Im Hopfengarten» zu errichten.

Das Glasofenexperiment im Archäologiepark Römische Villa Borg

Die Herstellung von Glas beeindruckt schon seit den Kelten und Römern die Menschen in vielen Teilen Europas. Bis heute sind viele Menschen fasziniert vom reichen Formen- und Farbspektrum, das Glas bietet.